Volles Rohr Zukunft!

Bei einer Ausbildung im SHK-Handwerk hast Du die Wahl zwischen vier attraktiven Ausbildungsberufen mit Zukunft:

  • Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik
  • Klempner
  • Behälter- und Apparatebauer
  • Ofen- und Luftheizungsbauer

Die Lehrzeit dauert 3,5 Jahre und findet in erster Linie im Ausbildungsbetrieb statt. Daneben gehst Du zur Berufsschule und nimmst an überbetrieblichen Ausbildungen teil. Für alle Berufe gilt, Du hast immer die Möglichkeiten Dich nach Deinen eigenen Fähigkeiten weiterzuentwickeln und neue Aufgabenfelder kennen zu lernen. Folgende Voraussetzungen sollte der Bewerber haben:

  • mindestens Haupt- oder Realschulabschluss
  • Spaß und Interesse an technischen Lösungen
  • Räumliches Vorstellungsvermögen
  • Mathematisches Verständnis
  • Teamgeist und Freude am Umgang mit Menschen
  • Handwerkliche Begabung

 


Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik

Was machst Du in diesem Beruf?

  • Modernste Technik im Heizungs- und Lüftungsbau werden genauso Dein Arbeitsfeld sein wie moderne Badgestaltung und die sichere Trinkwasserversorgung.
  • Im engen Kontakt zum Kunden wird modernste Haus- und Gebäudetechnik für Neu- und Altbauten geplant und verwirklicht.
  • Du arbeitest nicht stur nach Schema F: Jedes Haus und jedes Gebäude ist anders und verlangt nach speziellen Lösungen.
  • Umweltschutz ist für Dich kein Fremdwort: Der Einsatz von regenerativen Energien, wie z. B. bei Solaranlagen, oder die Frage nach Wassereinsparmöglichkeiten wird Dich beschäftigen.
  • Gefühl für Form und Farbe solltest Du mitbringen: Aus einer kleinen Nasszelle ein modernes designgerechtes Bad zu “zaubern”, gehört zu Deinen Aufgaben.
  • Was Du später alles machen kannst: Heizungssysteme und Regelungsanlagen einbauen, Gasversorgungsanlagen, Wellnessoasen planen und einrichten, Wärmepumpen, Holzpelletsanlagen und Solarzellen installieren etc.

Klempner

Was machst Du in diesem Beruf?

  • Gestaltung von Dächern und Fassaden mit und durch Metall sind das Arbeitsfeld des Klempners.
  • Mit modernsten Maschinen werden die Bleche zum Schutz und zur Verschönerung von Gebäuden gebogen, gefalzt und zurechtgeschnitten. Hier ist Dein Gefühl für Formen gefragt.
  • In enger Zusammenarbeit mit Architekten und Kunden werden Lösungen für Neu- und Altbauten geplant. Wer glaubt, dabei würde es langweilig, kennt nicht die Vielzahl an Formen und Farben von Metall.
  • Oft hast Du es dabei auch mit historischen Gebäuden – z. B. Kirchtürmen oder Schlössern – zu tun, gerade hier ist das handwerkliche Geschick des Klempners gefordert.
  • Sicherheit wird groß geschrieben: Der Klempner ist auch für den Blitzschutz an Gebäuden zuständig.
  • Profilbleche anpassen, Dachrinnen montieren oder Kanäle für Abluftanlagen herstellen – das Tätigkeitsfeld des Klempners ist vielfältig.
  • Was Du später machen kannst: komplette Dach- und Fassadengestaltungen in Metall, künstlerische Hausverkleidungen, Absaug- und Abluftanlagen, Wind- und Wetterschutz, denkmalpflegerische Tätigkeiten etc.

Behälter- und Apparatebauer

Was machst Du in diesem Beruf?

  • In enger Zusammenarbeit stellst Du beispielsweise Apparate für die chemische und pharmazeutische Industrie oder auch für die Luft- und Raumfahrttechnik her. Hier ist passgenaues Arbeiten mit Hilfe computergesteuerter Technik gefragt.
  • Brauereien und Brennereien sind auf das Knowhow der Behälter- und Apparatebauer angewiesen. Die komplexen Geräte für die Destillation stammen von diesem Handwerk genauso wie die großen Brauereikessel.
  • Es erwarten Dich moderne Technik und die Lösung von kniffligen Einzelproblemen.
  • Die alten handwerklichen Tätigkeiten wie Zuschneiden, Biegen und Schweißen von Metallen sind die Grundlage für die modernen Apparate, die zum Kühlen, Lagern, Brennen und vielem mehr dienen.
  • Falls Du lieber kunsthandwerklich interessiert bist – die frühere Berufsbezeichnung für die Behälter- und Apparatebauer lautete Kupferschmiede. Noch heute sind einige Betriebe auf diesem Feld tätig.
  • Was Du später alles kannst: Herstellen von hochmodernen Anlagen für die Industrie, Umgang mit computergesteuerter Technik, umweltschonender Einsatz von Technik und der Umgang mit einer Vielzahl von Werkstoffen werden zu Deinem “täglichen Brot” gehören.

Ofen- und Luftheizungsbauer

Was machst Du in diesem Beruf?

  • Modernste Technik im Ofen- und Luftheizungsbau gekoppelt mit gestalterischem Vorstellungsvermögen sind Deine Arbeitsfelder.
  • Im engen Kontakt zum Kunden und dem Architekten suchst Du effiziente, wirtschaftliche und umweltfreundliche Lösungen, die dem Geschmack, der Technik und den Anforderungen der Umgebung entsprechen.
  • Jeder Kachelofen ist ein Einzelstück und Ausdruck des handwerklichen Geschicks seines Erbauers. Er wird entworfen, gemauert, mit Kacheln versehen und entspricht modernster Heizungstechnik.
  • Du arbeitest nicht stur nach Schema F, denn jedes Gebäude und jeder Eigentümer verlangt individuelle Lösungen.
  • Gefragt sind Kreativität und ein Gespür für Formen und Farben, denn Kacheln gibt es in allen möglichen Ausführungen und Farben.
  • Natürlich muss der Kachelofen nachher auch zum restlichen Heizsystem passen, hier ist Anpassungsfähigkeit und komplexes Denken gefragt.
  • Was Du später alles machen kannst: Planung und Bau von Kachel- und Kaminofenanlagen, Bau individueller Öfen, Verständnis für moderne Heizsysteme, Spiel mit Formen und Farben der Kacheln, umwelttechnische Beratung, Umgang mit allen gebräuchlichen Brennstoffen.